[KR] #2: "Die 100" & "Tu es. Tu es nicht."

|
Hei Ihr Lieben. Es gibt mal wieder zwei Kurzrezensionen. Zum Einen, weil ich mit meinen Rezensionen etwas hinterherhänge. Zum Anderen, weil es einfach nicht mehr zu sagen gibt. "Tu es. Tu es nicht." war so eine Enttäuschung für mich, dass ich mir für eine lange Rezension gar nicht die Mühe machen will.


Autorin: Kass Morgan | Originaltitel: The 100 | Preis: 12,99 € (Klappenbroschur) | Seiten: 320 ©/Verlag: Heyne fliegt | Alter: ab 14 Jahren | Erschienen: 27. Juli 2015 | Wertung: 4 von 5 Lesekatzen | Kaufen? erhältlich in deiner Buchhandlung vor Ort


Erst war ich Feuer und Flamme als ich "Die 100" gekauft habe. Als ich begonnen habe zu Lesen hatte ich dann doch meine Zweifel. Der Schreibstil kam mir zuerst etwas schwierig vor - ich habe mich jedoch nach ein paar Seiten daran gewöhnt. 
Ich konnte mich mit allen Charakteren anfreunden. Am Anfang wurde ich zwar mit vielen verschiedenen Personen, Sichten und Meinungen konfrontiert, jedoch konnte ich die jugendlichen Sträflinge schnell voneinander unterscheiden. Interessant waren die verschiedenen Perspektiven, Standpunkte und Verhältnisse zwischen den Jugendlichen. In einigen Rezensionen habe ich gelesen wie gruselig oder brutal der erste Band sein soll. Dem kann ich nicht zustimmen. Die Brutalität hält sich in einem angemessenen Rahmen. Es ist eine interessante - und auch durchaus schreckliche - Darstellung unserer möglichen Zukunft.

Zur Serie: Die Serie hat meine Erwartungen übertroffen. Ich wurde nicht enttäuscht. Das Potenzial der Idee wurde vollkommen ausgeschöpft. Serienjunkies sollten sich "The 100" nicht entgehen lassen.


Autorin: S.J. Watson | Originaltitel: Second Life | Preis: 14,99 € (Paperback) | Seiten: 480 ©/Verlag: Fischer (Fischer Scherz) | Erschienen: Juli 2015 | Wertung: 2 von 5 Lesekatzen  Kaufen? erhältlich in deiner Buchhandlung vor Ort

Eins meiner Lieblingsbücher ist "Ich.Darf.Nicht.Schlafen." - das Debüt des Autors S.J. Watson, das im Jahr 2011 unter dem Originaltitel "Before I Go to Sleep" herausgegeben wurde. Mit ähnlichen Erwartungen bin ich an seinen neuesten Thriller "Tu es. Tu es nicht." herangegangen. Die Idee hat mir sehr gut gefallen und am Anfang hatte ich auch meine Freude an dem Buch. Aber Vieles war zu vorhersehbar und die Entscheidungen der Protagonistin waren irgendwann nicht mehr nachvollziehbar. Das Ende finde ich einfach so miserabel, dass ich über das Buch nichts Positives mehr zu sagen habe. Wenn ihr einen richtig guten Thriller lesen wollt, dann greift zu "Ich.Darf.Nicht.Schlafen." (die Buchverfilmung mit Nicole Kidman und Colin Firth ist auch gut gelungen), aber lasst die Finger von "Tu es. Tu es nicht.". Meine größte Enttäuschung im Jahr 2015.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar! (: