(R) Ich fürchte mich nicht

|



Autorin: Tahereh Mafi
Originaltitel: Shatter me
Preis: 16,99 € (Hardcover)
Seitenanzahl: 320
← ©/Verlag: Goldmann
Erschienen: Juli '12 
Wertung: 5 von 5 Lesekatzen
Leseprobe: *hier*
Kaufen? erhältlich in deiner Buchhandlung vor Ort


Trilogie: 
#1. Ich fürchte mich nicht
#2. Rette mich vor dir
#3. Ich brenne für dich



Ich habe eine Gabe. Ich bin das Leben. Berühr mich.
»"Du darfst mich nicht anfassen", flüstere ich. "Bitte fass mich an", möchte ich in Wahrheit sagen. Aber wenn man mich anfasst, geschieht Seltsames. Schlimmes.«
Ihr Leben lang war Juliette einsam, eine Ausgestoßene – ein Monster. Ihre Berührung ist tödlich, man fürchtet sie, hat sie weggesperrt. Bis die Machthaber einer fast zerstörten Welt sich ihrer als Waffe bedienen möchten. Doch Juliette beschließt zu kämpfen – gegen die, die sie gefangen halten, gegen sich selbst, das Dunkel in ihr. An ihrer Seite ein Mann, zu dem sie sich unaufhaltsam hingezogen fühlt. Ihn zu berühren ist ihr sehnlichster Wunsch – und ihre größte Furcht ...



"Ich bin seit 264 Tagen eingesperrt."


"Ich fürchte mich nicht" stand mehr als zwei Jahre ungelesen in meinem SuB-Regal. Wenn ich Trilogien sehe, dann läuft es mir meistens schon kalt den Rücken herunter, da ich von vielen Trilogien bereits enttäuscht wurde. Da mich die Kurzbeschreibung von "Ich fürchte mich nicht" neugierig gemacht hat, gab ich mir einen Ruck. Zum Glück. Endlich wieder ein Buch, dass mich vollkommen überzeugen konnte! Ich habe jedes Kapitel genossen und konnte mich gar nicht mehr von den Seiten lösen.

Mit dem Schreibstil kam ich sehr gut zurecht - er ließ sich locker und flüssig lesen. Die Geschichte wird aus der Sicht von Juliette erzählt. Ich war ihren Gedanken und Gefühlen sehr nahe, u.a. weil ihre tatsächlichen Gedanken - die sie sich nicht eingestehen wollte - durchgestrichen zusätzlich dastanden. Das hat mir sehr gut gefallen. Auch die ständige Verwendung von Zahlen fand ich super.

Ich wurde sofort in die Handlung geschmissen, was mir langgezogene Beschreibungen von den Menschen und dem Aufbau der Zukunftsversion erst einmal ersparte. Dies finde ich sehr erfrischend. So haben die anderen zwei Bände die Möglichkeit, dies noch aufzufassen und preiszugeben und ich hoffe, dass diese Chance auch genutzt wird. Viele Folgebände haben mich diesbezüglich in der Vergangenheit schon enttäuscht.

"Ich fürchte mich nicht" ist ein sehr gelungener und durchweg spannender Auftakt. Er überzeugt durch eine starke und sympathische Protagonistin, dem psychopathischen und besitzergreifenden Antagonisten Warner, und viel Tiefgang. Jedoch hätte ich mir bei der Beziehung zwischen Juliette und Adam noch ein paar Ecken und Kanten gewünscht. Ich freue mich schon sehr auf Band zwei und kann das erneute Zusammentreffen zwischen Juliette und Warner kaum erwarten.




Tahereh Mafi ist 26 Jahre alt. Sie wurde als jüngstes von fünf Kindern in einer Kleinstadt in Connecticut geboren und lebt mittlerweile in Orange County in Kalifornien. Nach ihrem Abschluss an einem kleinen College in Laguna Beach studierte Mafi, die acht verschiedene Sprachen spricht, ein Jahr in Spanien. Danach reiste sie quer durch die Welt und fing nebenbei an zu schreiben. Mit ihrem Debüt "Ich fürchte mich nicht" eroberte sie die amerikanische Romantasy-Gemeinde und Bloggerwelt im Sturm. "Rette mich vor dir" ist der heiß ersehnte zweite Band der Trilogie um Juliette.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar! (: