(R) Big Game. Die Jagd beginnt

|



Autor: Dan Smith
Originaltitel: Big Game
Preis: 15,99 € (Hardcover)
Seitenanzahl: 304
← ©/Verlag: ChickenHouse
Altersempfehlung: ab 12 Jahren
Erschienen: April '15
Film: Big Game (2014) 
Wertung: 5 von 5 Lesekatzen
Kaufen? erhältlich in deiner Buchhandlung vor Ort


Vielen Dank an HierSchreibenWir und ChickenHouse für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars.




In der Nacht vor seinem dreizehnten Geburtstag muss Oskari allein in die Wildnis, so verlangt es die Tradition. Bewaffnet mit Pfeil und Bogen soll er ein Tier erlegen, um seine Männlichkeit zu beweisen. Dass Oskari den Bogen kaum spannen kann, erleichtert die Sache nicht gerade. Doch dann fällt ihm der amerikanische Präsident quasi direkt vor die Füße. Er ist nur knapp einem Attentat entkommen und sieht trotz seines schicken Anzugs nicht so aus, als hätte er die Lage im Griff. Jetzt kann Oskari zeigen, was in ihm steckt.


"Ich hockte im Schatten einer Sandbirke und schnupperte."


„Big Game. Die Jagd beginnt“ ist ein neues Buch aus dem Hause Carlsen – genauer gesagt aus dem Chickenhouse Verlag. Dieser Verlag hat mich mit seinen Büchern noch nie enttäuscht. Den Trailer zum Film habe ich schon vor ein paar Wochen gesehen und als ich dann bemerkt habe, dass es ein Buch dazu gibt, musste ich es - natürlich - vor dem Kinobesuch noch lesen.
 
Ich bin ja eher so ein Mensch, der Bücher nach dem Cover kauft. Klar, wenn eine Geschichte sehr gut ist, dann ist es egal welches Cover das Buch hat. Aber das Buchcover ist eben das Erste was ins Auge springt. Wenn ich den Trailer zu "Big Game" nicht gesehen hätte, dann hätte ich mir das Buch vermutlich nicht gekauft - auch weil mir beim ersten Mal die Kurzbeschreibung nicht so zugesagt hat.

Zu Beginn fing alles etwas langsamer an. Nach ca. 100 Seiten gewann die Geschichte aber richtig an Fahrt und ich konnte das Buch nicht mehr weglegen. Ich las bis tief in die Nacht und beendete die letzten 200 Seiten in einem Zug. Der Schreibstil ist sehr angenehm und die verschiedenen Schauplätze konnte ich mir gut vorstellen.

Mit Oskari zusammen habe ich die Wälder um den Mount Akka in Finnland durchkämmt und bei der Rettung des Präsidenten der Vereinigten Staaten mitgefiebert. Ich habe von Oskari viel über den Wald und das Jagen gelernt - es war wirklich sehr interessant.

Er ist ein sehr sympathischer Junge. Er weiß wo seine Schwächen liegen, aber trotz allem gibt er nicht auf. Die kleinen - und großen - Fehlschläge halten ihn nicht auf.


"Treten Sie flach von oben auf. Die Leute denken immer, sie müssten von der Ferse bis zu den Zehen abrollen, aber das ist falsch, denn so hat man gleich zwei Kontaktpunkte, erst hinten, dann vorne, und beide machen Geräusche. Tiere haben beim Auftreten nur einen Kontaktpunkt, eine einzige flüchtige Bodenberührung - deshalb bewegen sie sich so lautlos. Wie Nebelschwaden." (Seite 115)


Die ein oder andere Aktion war vielleicht etwas übertrieben - Action pur eben. Es hat mir aber sehr Spaß gemacht Oskari dabei zuzusehen wie er jede noch so schwierige Hürde zu überwinden versucht um den Präsidenten zu beschützen.

"Big Game. Die Jagd beginnt" ist eine nette und unterhaltsame Geschichte für Jungs - und auch Mädchen - ab 12 Jahren. Auch ich mit meinen 19 Jahren fand es spannend und fesselnd. Ich bin schon sehr gespannt auf den Film. So kann ich es eigentlich jeder Altersgruppe empfehlen.




Dan Smith führte bisher drei Leben. Im ersten musste er den eintönigen Alltag im Internat durchstehen. Im zweiten reiste er um die Welt und stürzte sich auf den Reisfeldern Asiens und dem brasilianischen Dschungel in zahlreiche Abenteuer. Im dritten denkt er sich Geschichten aus und hat so eine ganze Welt für sich alleine. Manche sagen, dass er darin den Großteil seiner Zeit verbringt. Den Rest teilt er mit seiner Frau und seinen Kindern in Newcastle.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar! (: