(R) Lying Game. Und raus bist du

|


Autorin: Sara Shepard
Originaltitel: The Lying Game
Preis: 8,99 € (Klappenbroschur)
Seitenanzahl: 320
← ©/Verlag: cbt
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
Erschienen: März '12
Serie: The Lying Game (2011-2013)
Wertung:
4 von 5 Lesekatzen

Leseprobe: *hier*
Kaufen? erhältlich in deiner Buchhandlung vor Ort






"Lying Game"-Hexalogie: 
Und raus bist du | Weg bist du noch lange nicht | Mein Herz ist rein
Wo ist nur mein Schatz geblieben? | Sag mir erst, wie kalt du bist | Und du musst gehn


Ein Zwilling verschwindet – ein tödliches Spiel beginnt ...
Kurz vor ihrem 18. Geburtstag macht Emma via Facebook eine überraschende Entdeckung: Sie hat eine eineiige Zwillingsschwester! Doch noch bevor sie Sutton treffen kann, erhält sie die mysteriöse Nachricht, dass ihre Schwester tot ist – und sie ihre Rolle übernehmen soll. Der Beginn eines gefährlichen Lügen-Spiels: Aus Emma wird Sutton, um herauszufinden, was wirklich geschehen ist. Dabei übernimmt sie nicht nur Suttons Leben als makelloses Upperclass- Girl, die teuflischen Glamour-Freundinnen und Boyfriend Garret – sondern gerät auch in tödliche Gefahr. Denn nur der Mörder weiß, dass Emma nicht Sutton ist ...


Ich wachte in einer schmutzigen Badewanne mit Löwenfüßen auf,
die in einem mir unbekannten Badezimmer stand.


Ich war begeistert von den ersten 8 Bänden der "Pretty Little Liars" Reihe - die restlichen sind leider nicht auf Deutsch erschienen. Ich hatte sie innerhalb von wenigen Tagen alle gelesen und so durfte ich mir natürlich die neue Reihe von Sara Shepard nicht entgehen lassen. (Achtung für alle Fans: ab August 2015 gibt es beim cbt Verlag eine neue Reihe von Sara Shepard namens "The Perfectionists").

Und als ich dann noch gesehen hab, dass es zu "Lying Game" - genauso wie zu "Pretty Little Liars" - eine Serie gibt, war ich Feuer und Flamme. Sie wurde leider nach 2 Staffeln und 30 Folgen schon wieder abgesetzt, aber sobald ich alle Bücher der "Lying Game" Reihe gelesen habe, werde ich mir die Serie mal ansehen.

Das Cover gefällt mir. Man sieht Emma und Sutton, aber vielleicht soll es auch nur Emma sein. Man sieht sie "richtig herum" als Emma und verkehrt herum, weil sie auch die Rolle von Sutton einnehmen muss. Es könnte beide Versionen darstellen.

Die Erzählperspektive war ziemlich verwirrend. Sutton "schwebt" in der Nähe von Emma als Geist über ihr und erzählt das Geschehen. Da Sutton aber hauptsächlich die Sicht von Emma erzählt und nur hin und wieder ihre eigenen Gedanken und Geschichten aus der Vergangenheit erzählt, hatte ich eher das Gefühl Emma würde das Geschehen schildern. 

Sutton erinnert sich nicht daran wer sie getötet hat und wie sie gestorben ist, die Erinnerungen kommen aber nach und nach zurück. Somit bekam ich immer mehr Bruchstücke, die viel Raum ließen. So konnte ich mir nie sicher sein, wer denn nun wirklich der Mörder ist und meine Vermutungen wurden immer wieder zerschlagen, später fragte ich mich aber, ob meine Annahme nicht doch richtig war.

Es ist ein Netz aus Lügen, Betrügereien und Intrigen. Ich werde auf jeden Fall bald zu Band zwei "Weg bist du noch lange nicht" greifen und mich fesseln lassen.




Sara Shepard hat an der New York University studiert und am Brooklyn College ihren Magisterabschluss im Fach Kreatives Schreiben gemacht. Sie wuchs in einem Vorort von Philadelphia auf, wo sie auch heute lebt. Ihre Jugend dort hat die »Pretty Little Liars«-Serie inspiriert, die in 22 Länder verkauft wurde und die, ebenso wie ihre Reihe »Lying Game«, zum New York Times Bestseller wurde. Inzwischen werden »Pretty Little Liars« und »Lying Game« mit großem Erfolg als TV-Serien bei ABC gesendet. In Deutschland wird »Pretty Little Liars« seit Mai 2014 bei Super RTL ausgestrahlt.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar! (: