(R) Im Herzen die Rache

|



Autorin: Elizabeth Miles
Originaltitel: Fury
Preis: 17,95 € (Hardcover mit Schutzumschlag)
Seitenanzahl: 384
← ©/Verlag: Loewe
Altersempfehlung: ab 13 Jahren
Erschienen: Januar '13 
Wertung: 4 von 5 Lesekatzen
Leseprobe: *hier*
Kaufen? erhältlich in deiner Buchhandlung vor Ort








"Furien-Trilogie": 
Im Herzen die Rache | Im Herzen der Zorn | Im Herzen die Gier




Es ist Winter in Ascension, einer Kleinstadt in Maine. Die Seen sind zu Eis erstarrt, der makellose Schnee fällt in dicken Flocken vom Himmel. Aber der friedliche Schein trügt – denn in Ascension haben Fehler tödliche Folgen. Drei geheimnisvolle Mädchen sind in die Stadt gekommen, um darüber zu urteilen, wer für seine Taten büßen muss. Und die Wahl ist auf Em und Chase gefallen.

Emily ist glücklich. Zach, in den sie seit Monaten verliebt ist, zeigt endlich Zuneigung zu ihr. Doch Em weiß: Wenn sie etwas mit ihm anfängt, gibt es kein Zurück mehr. Denn Zach ist bereits mit Gabby zusammen – Ems bester Freundin.
Chase hat nicht nur Probleme zu Hause, auch seine Freunde lassen ihn links liegen. Aber es ist etwas anderes, was ihm den Schlaf raubt. Chase hat etwas unfassbar Grausames getan. Und es ist nur eine Frage der Zeit, bis es ans Licht kommen wird.



Hoch oben über dem Highway griff ein Mädchen nach dem Brückengeländer.


Das Cover ist einfach wunderschön. Das Muster, die Schriftart und dann das hübsche Mädchen mit dem eiskalten Blick im Vordergrund vor einem hölzernen Hintergrund. Gefällt mir wirklich sehr gut. 

Der erste Teil der Furien-Trilogie ist in drei Abschnitte unterteilt: "Erster Akt", "Zweiter Akt" und "Dritter Akt". Das Buch hatte eine extrem lange "Einleitung". Der richtige Höhepunkt kam erst sehr spät - ich hatte schon Angst, dass er gar nicht mehr kommt, aber besser spät als nie. Vieles was am Anfang nicht direkt Sinn gemacht hat, fügte sich am Ende dann doch perfekt zusammen.

Es geht gewissemaßen darum, dass es nicht reicht, wenn man seine Taten nur bereut. Ich persönlich finde schon, dass es durchaus ausreicht - für legale Vergehen -, wenn man seine Entscheidungen und Vergehen tief im Herzen bereut.

Die Handlung wird abwechselnd aus den Perspektiven von Chase Singer und Em Winters erzählt. Mit dem Charakter Chase konnte ich mich nur schwer anfreunden. Er handelte viel zu naiv und hat nicht wirklich über seine Taten nachgedacht. Em habe ich immer mehr ins Herz geschlossen. Auch sie war teilweise ein bisschen naiv, aber nach einem längeren Anlauf habe ich dann doch angefangen mit ihr zu lachen und zu weinen.

Erst am Ende des Zweiten Akts hat mich die Spannung buchstäblich umgehauen und ich konnte das Buch kaum noch aus der Hand legen.

Und obwohl man nicht wirklich von einem "Happy End" sprechen kann, hatte ich nach dem letzten Absatz ein breites Grinsen im Gesicht. Am Ende bekommt doch jeder das was er verdient...




Elizabeth Miles wuchs in der Nähe von New York auf. Nach ihrem Studium in Boston arbeitete sie als Journalistin für eine alternative Wochenzeitung. Sie spielt leidenschaftlich gern Theater, liebt Pizza über alles und eine kalte Winternacht in Maine ist für sie das Schönste, wenn auch Unheimlichste, was sie sich vorstellen kann. Sie lebt mit ihrem Freund und ihren zwei Katzen in einer chaotischen Wohnung in Portland, Maine.






1 Kommentar:

  1. Bin eben auf deinen Blog gestoßen & komme jetzt wohl öfter her ♥ Der ist nämlich echt schön!

    Liebe Grüße,
    Celly von I date books

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar! (: