(R) Ewiglich die Liebe

|
Da es sich um den 3. Band einer Trilogie handelt, enthält die Rezension Spoiler!



Autorin: Brodi Ashton
Originaltitel: Evertrue
Preis: 17,95 € (Gebunden)
Seitenanzahl: 352
← ©/Verlag: Oetinger
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
Erschienen: Mai '14
Wertung: 4 von 5 Lesekatzen
Kaufen? erhältlich in deiner Buchhandlung vor Ort

Ewiglich-Trilogie: 
#1. Ewiglich die Sehnsucht 
#2. Ewiglich die Hoffnung 
#3. Ewiglich die Liebe



Nikki hat einen hohen Preis zahlen müssen, um Jack zu retten: der Ewigliche Cole hat sich durch eine List ihres Herzens bemächtigt. Noch immer sieht er in ihr seine Persephone, die Herrscherin der Unterwelt. Während Nikki und Jack alles daran setzen, das Herz zurückzugewinnen, bereiten Cole und seine Freunde sich darauf vor, den Kampf um die Herrschaft des Ewigseits zu gewinnen. Nikki erkennt, dass sie nur eine Chance hat, die Ewiglichen zu vernichten: Sie muss Coles Persephone werden.


>>Mythologiefans nennen sie Ach-Geister.<<


"Ewiglich die Sehnsucht" fand ich von der ersten Seite an unglaublich gut und meine Begeisterung verschwand oder verringerte sich auch nicht im Laufe der Handlung. Bei "Ewiglich die Hoffnung" war das schon anders. Erst am Ende konnte mich das Buch begeistern, denn die Tatsache, dass Nikki die ganze Zeit von Cole belogen und benutzt wurde, kam sehr unerwartet. Kommen wir nun zu Band drei - dem letzten Teil der "Ewiglich"-Trilogie.

Der Anfang war wieder sehr dramatisch aufgebaut. Ich raste ein bisschen zu schnell durch die Handlung - Brodi Ashton hätte der Geschichte bei einige Stellen ruhig ein wenig Zeit lassen können. Gerade am Ende wurden die verschiedenen Geschehnisse auf wenige Absätze beschränkt.

Zwischendurch konnte mich das Buch fesseln, aber ich zweifelte immer wieder an Cole und war mir nicht sicher ob er Nikki wieder übers Ohr hauen will. Und wenn man ständig Zweifel an einer der Hauptfiguren hat, dann ist das ein bisschen anstrengend. Das Ende kam dann relativ spät und war auch ziemlich schnell vorbei.

Was ich schon ein bisschen schade fand war die Tatsache, dass Nikkis Vater und Tommy so gut wie gar nicht mehr vorgekommen sind. Nikki reist natürlich wieder in die Unterwelt, aber mit ein paar Ausreden - die über Jules an ihre Familie übermittelt werden - schafft sie das ohne große Diskussionen. Das hat alles zu perfekt geklappt.

Als Letztes möchte ich noch kurz meine Meinung zum Cover loswerden. Die Originalcover finde ich - wie viele andere Cover aus den USA - nicht so schön wie "unsere" Cover. Sie sehen für mich viel zu sehr nach Fantasy aus. Natürlich ist Ewiglich ein Fantasy-Roman, aber beispielsweise in Band eins ging es hauptsächlich um Nikkis Leben in der Oberwelt. Ich habe sie nie so gesehen, wie sie auf dem Originalcover gezeigt wird.

Alles in allem hat mir die "Ewiglich"-Trilogie sehr gut gefallen, auch wenn die Bände nach und nach ein ein klein wenig nachgelassen haben. Aber den ersten Band fand ich einfach so toll, den konnte die Autorin nun wirklich nicht übertreffen. 



Brodi Ashton studierte Journalismus an der Universität Utah und erwarb einen Master im Fach Internationale Beziehungen an der London School of Economics. Sie ist Mutter von zwei Söhnen, lebt mit ihrer Familie in Utah und erzählt über sich, ihr Leben und das Abenteuer, Autorin zu sein, in ihrem Blog brodiashton.blogspot.com. Die romantische und zutiefst berührende Trilogie »Ewiglich« ist ihre erste Buchveröffentlichung für junge Erwachsene. Die Geschichte ist von der griechischen Mythologie um Persephone, Tochter des Zeus und der Demeter, inspiriert, jedoch in einer modernen Highschool angesiedelt.





1 Kommentar:

  1. Huhu!
    Mal was offtopic-iges (um mal ein neues Wort zu erfinden xD): Was ist eigentlich aus deiner Tess Notizbuch reinschreib Auktion geworden?
    LG

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar! (: