(R) Wir beide, irgendwann

|


Autoren: Jay Asher, Carolyn Mackler
Originaltitel: The Future Of Us
Preis: 17,99€ (G) | 9,99€ (TB)
Seitenanzahl: 400
← ©/Verlag: cbt
Altersempfehlung: ab 12 Jahren 
Erschienen: August '12 (G) | November '13 (TB)
Wertung: 5 von 5 Lesekatzen
Leseprobe: *hier*
Kaufen? erhältlich in deiner Buchhandlung vor Ort

*hier* gehts zum Spezial des Verlags



Im Mai 1996 bekommt die 16-jährige Emma ihren ersten Computer geschenkt. Mithilfe ihres besten Freunds Josh loggt sie sich ein und gelangt zufällig auf ihre eigene Facebook-Seite – 15 Jahre später. Geschockt stellt sie fest, dass sie mit 31 Jahren arbeitslos und unglücklich verheiratet sein wird. Josh hingegen, bislang alles andere als ein Frauenheld (der erst kürzlich von Emma einen Korb bekommen hat), wird das hübscheste Mädchen der ganzen Schule heiraten und zudem seinen Traumjob ergattern. Emma ist jedoch nicht gewillt, sehenden Auges in ihr Unglück zu laufen. Um das Zusammentreffen mit dem Jungen zu verhindern, der sie später mal unglücklich machen wird, beginnt sie, bewusste Änderungen in der Gegenwart herbeizuführen. Doch der Versuch, in ihr Schicksal einzugreifen und dadurch ihr künftiges Facebook-Profil zu verändern, setzt eine fatale Kettenreaktion in Gang ...


Ich kann heute nicht mit Graham Schluss machen, obwohl ich meinen Freunden angekündigt habe, dass ich es bei nächster Gelegenheit tun würde.


In einer Zeit, in der Facebook noch nicht erfunden wurde und nicht einmal die Hälfte der amerikanischen Highschoolschüler je das Internet benutzt haben, leben Emma und ihr Nachbar Josh. Emma wollte sich gerade eine Email-Adresse zulegen, doch kaum ist die Registrierung beendet, gelangt sie plötzlich auf "Facebook". Zuerst kann sie damit nichts anfangen, schon gar nicht mit dem Wort "anstupsen", doch plötzlich landet sie auf dem Profil einer Frau: Mitte 30, lockige braune Haare und braune Augen.
Name: Emma Nelson Jones, Geburtstag: 24. Juli, und ihr Ehemann: Jordan Jones Jr.

Jay Asher und Carolyn Mackler haben es nach wenigen Seiten geschafft, mich zu fesseln. Es ist einfach eine ganze neue Welt. Stundenlang wartet man darauf, dass der Download abgeschlossen ist. Kein Telefonieren und Surfen gleichzeitig. Die Autoren entführen uns in das Jahr 1996 und es ist eine Geschichte, die man nie vergisst.

Was würde passieren, wenn man mit einer kleinen Handlung seine Zukunft verändern könnte? Genau das durften Emma und Josh herausfinden. Sie sahen durch ihre Facebook-Profile in die Zukunft und versuchten sie zu ändern. Der Roman wird abwechselnd von Emma und Josh erzählt. 

Zwischendurch habe ich mich gefühlt, wie in einem Action Film. Jede kleine Handlung in der Gegenwart beeinflusst die Zukunft. Ich habe schon darauf gewartet, dass die Welt irgendwann untergeht, weil Emma und Josh so krampfhaft alles verändern wollen. Ich fand es gut, dass es ein Mix aus verschiedenen Genres ist.

Das Einzige, was mich in diesem Buch gestört hat, waren ein paar Situationen mit Emma. Während Josh ein glückliches Leben in der Zukunft haben wird, heiratet Emma einen Mann, mit dem sie unglücklicher nicht sein könnte. So versucht sie alles dafür zu tun, die Gegenwart und ihr zukünftiges Leben zu beeinflussen. Am Anfang fand ich es sehr interessant, wie sie alles zum Guten wenden will. Irgendwann wurde sie jedoch etwas nervig. Sie wollte mit allen Mitteln ein glückliches Leben.

Die Geschichte wurde einfach nicht langweilig. Auch wenn sich der Mittelteil ein bisschen hingezogen hat, war ich mitten drin und hatte das Buch auch in wenigen Stunden durchgelesen. Ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen.

Ich bin begeistert. Nicht nur die Idee ist einfach toll und - meiner Meinung nach - ziemlich neu, auch die Charaktere und die Handlung haben perfekt harmoniert. Ein absolutes Must-Read! [Mein Highlight im Februar '14]




Carolyn Mackler wurde 1973 in New York City geboren, wo sie auch heute noch mit ihrem Mann und ihrem Sohn lebt. Sie schreibt Kurzgeschichten, Essays und Jugendbücher, für die sie in Amerika mehrfach ausgezeichnet wurde. Gemeinsam mit Jay Asher schrieb sie den Roman „Wir beide, irgendwann“. 


Jay Asher ist der Autor des weltweiten Bestsellers "Tote Mädchen lügen nicht", der in über 30 Länder verkauft und u.a. für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert wurde. Seinen neuesten Roman, "Wir beide, irgendwann" verfasste er gemeinsam mit Carolyn Mackler. Er lebt in Kalifornien.

andere Bücher von Jay Asher:
Tote Mädchen lügen nicht (2009)



Kommentare:

  1. Schöne Rezi! Übrigens toller Blog, bin gleich Leserin geworden!(:
    LG Lena
    www.lenasbuecherwelt.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! (: Das freut mich! (:
      Liebe Grüße, Lesekatze

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar! (: