(R) Endzeit

|



Autorin: Liz Jensen
Originaltitel: The Rapture
Preis: 14,90 € (B) | 8,95 € (T)
Seitenanzahl: 400
← ©/Verlag: dtv
Erschienen: April '11 (B) | März '14 (T)
Wertung: 5 von 5 Lesekatzen
Leseprobe: *PDF*
Kaufen? erhältlich in deiner Buchhandlung vor Ort







In der Hitze eines gnadenlosen Sommers versucht die Psychotherapeutin Gabrielle, nach einem Autounfall wieder in ihrem Beruf Fuß zu fassen. Aber dann weist man ihr ausgerechnet die 16-jährige Bethany als Patientin zu. Bethany hat auf grausame Weise ihre Mutter umgebracht. Sie ist gewalttätig, manipulativ - und sie behauptet, sie könne Katastrophen vorhersehen. Gabrielle tut das als Symptom von Bethanys psychischer Erkrankung ab. Doch dann treten genau die Unglücksfälle ein, die Bethany prophezeit hat. Ist es möglich, dass tatsächlich die Apokalypse bevorsteht, eine letzte Katastrophe, die eine vom Konsumwahn verblendete Menschheit endgültig in den Abgrund stürzen wird?


In jenem Sommer, in dem sich alle Regeln änderten, schien der Juni tausend Jahre lang.


Psychotherapeutin Gabrielle Fox kommt nach ihrem "Unfall" aus der Reha und kann somit nicht wirklich wählerisch sein. So landet sie als Vertretung von Joy McConey - die eine "Auszeit" genommen hat - im "Oxsmith Adolescent Secure Psychiatric Hospital, das Heim der hundert gefährlichsten Kinder im Land". Sie bekommt Bethany Krall zugewiesen, die die anderen Kollegen als "nicht therapierbar" bezeichnen.

Bethany Krall erstach am 5. April vor zwei Jahren in den Osterferien in einem "irren und ungeklärten Angriff" ihre Mutter Karen mit einem Schraubenzieher. Bethany Krall war vierzehn und klein. Trotzdem verlief die Attacke heftig. Nun behauptet sie, Umweltkatastrophen vorhersehen zu können. Zunächst glaubt Gabrielle ihr kein Wort, doch Bethanys Visionen scheinen tatsächlich wahr zu werden.

Dieser Psychothriller hat mich vom ersten Satz an mitgerissen, denn der Schreibstil von Liz Jensen ist unglaublich fesselnd. Sie hat eine wirklich tolle Art, Situationen ausführlich zu beschreiben.

Die Charaktere kamen sehr glaubhaft und lebendig rüber. Gabrielle Fox ist mir nach wenigen Seiten schon richtig ans Herz gewachsen. Und selbst Bethany, die ich am Anfang nicht wirklich ausstehen konnte, hatte ich nach kurzer Zeit lieb gewonnen.

Ich liebe liebe liebe diesen unglaublich tollen Thriller. Erst geht es nur um die Behandlung von Bethany, doch nach wenigen Seiten geht es um noch viel mehr. Gabrielle Fox findet einen Mann, der sie trotz ihres "Handicap" akzeptiert. Sie versucht alles mögliche um herauszufinden, warum Bethany auf so eine brutale Weise ihre Mutter getötet hat. Doch dann versucht Gabrielle auch noch, die Welt zu retten. Es gibt so viele tolle Aspekte, die den Leser an diesen Roman fesseln.

Es gibt so viele tolle Textstellen, die ich euch am Liebsten hier auflisten würde, aber da müsste ich im Grunde den ganzen Roman abschreiben. Wer einen guten Thriller sucht, der gleichzeitig die Realität mit einbezieht (Ja ihr Lieben, der Weltuntergang wird kommen!) der sollte sich dieses Prachtstück nicht entgehen lassen! Ich bin begeistert. Ich bin mir sicher, dass ich dieses Buch irgendwann noch einmal lesen würde. Am Liebsten würde ich es sofort tun.




Liz Jensen studierte Englisch am Somerville College in Oxford, arbeitete als Journalistin in Hongkong und Taiwan, danach als Produzentin für die BBC sowie als Journalistin und Bildhauerin in Frankreich. Heute lebt sie in London und Kopenhagen. Sie war mehrmals für den Orange Prize und den Guardian First Book Award nominiert.

Bücher von Liz Jensen:
Endzeit (2011)
Die da kommen (2013)



  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar! (: