Leseziel Update

|
Hei Ihr Lieben.
Schon nach wenigen Tagen, nach Bekanntgabe meines Leseziels, ist mir klar geworden, dass ich nicht damit leben kann, Bücher zu zählen.

Ich hatte mir 120 Bücher vorgenommen.
Das führte dazu, dass ich schnell mal die dickeren Bücher übersah und eher die normalen mit ca. 300 Seiten in die Hand nahm. Auch meine eShorts habe ich als "Buch" mitgezählt.

Deshalb versuche ich eine bestimmte Seitenzahl zu erreichen. Egal ob dünnes oder dickes Buch, irgendwann komme ich zum Ziel (;

Im letzten Jahr habe ich 32.149 Seiten gelesen. 
Das war der Zeitraum von März bis Dezember.

Dieses Jahr möchte ich 40.000 Seiten lesen.

Wie zählt ihr bei euren Statistiken? Nach Seiten oder nach Büchern? Was findet ihr am Besten?

Kommentare:

  1. Ich mach zwar bei dieser Goodreads Challenge mit, wo man ja sein Jahresziel einträgt, aber ich lass es dann einfach drauf ankommen ob ich es schaffe oder nicht. Das Lesen sollte ja auch Spaß machen. Hab aber gemerkt wenn ich es mehr routiniere, dann klappt es besser beim SuB Abbau

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir macht das Lesen dadurch nicht weniger Spaß (:
      Ich finde es gut, sich ein Ziel zu setzen und wenn ich es nicht schaffen sollte, ist ja nicht schlimm! (; Dann nehme ich mir fürs nächste Jahr weniger vor. (:
      Aber es ist sicher ein tolles Gefühl, wenn man sein Ziel erreicht hat (:

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar! (: