(R) Ein ganzes halbes Jahr

|


Autorin: Jojo Moyes
Originaltitel: Me Before You
Preis: 14,99€ (Broschiert)
Seitenanzahl: 512
← ©/Verlag: rowohlt
Erschienen: März '13
Wertung: 5 von 5 Lesekatzen
Leseprobe: *PDF*
Kaufen? erhältlich in deiner Buchhandlung
vor Ort





Lou & Will. Louisa Clark weiß, dass nicht viele in ihrer Heimatstadt ihren etwas schrägen Modegeschmack teilen. Sie weiß, dass sie gerne in dem kleinen Café arbeitet und dass sie ihren Freund Patrick eigentlich nicht liebt.
Sie weiß nicht, dass sie schon bald ihren Job verlieren wird – und wie tief das Loch ist, in das sie dann fällt. Will Traynor weiß, dass es nie wieder so sein wird wie vor dem Unfall. Und er weiß, dass er dieses neue Leben nicht führen will.
Er weiß nicht, dass er schon bald Lou begegnen wird. Eine Frau und ein Mann.
Eine Liebesgeschichte, anders als alle anderen. Die Liebesgeschichte von Lou und Will.



>Als er aus dem Bad kommt, ist sie wach,
hat sich gegen das Kopfkissen gelehnt und blättert durch die Reiseprospekte,
die neben seinem Bett gelegen haben.<

Ich bin sprachlos. Das Buch hat mich so berührt, aber nicht direkt wegen der "Liebesgeschichte" von Lou & Will.

Louisa Clark hatte es nicht leicht im Leben. Ihre Schwester übersprang damals 2x die Klasse und war schließlich eine Jahrgangsstufe über Lou. Nun wurde Lou wegen Ladenschließung entlassen. Da sie die ganze Familie ernähren muss, macht sie sich schnellstmöglich auf die Suche nach einem neuen Job. So begegnet sie schließlich Will und dieser stellt ihr ganzes Leben auf den Kopf.

Humor hatte das Buch auf jeden Fall genug. Besonders Lous Vater hat mich richtig zum Lachen gebracht mit seinen tollen Sprüchen.

Und als ich ihr erklärte, dass ich für die Übernachtung
bezahlt werden würde, klang sie richtig glücklich.
>Hast du so was schon mal gehört, Bernard?<
sagte sie zu meinem Vater.
>Jetzt wird sie sogar schon fürs Schlafen bezahlt.<
Da hörte ich meinen Vater ausrufen:
>Gelobt sei der Herr! Sie hat ihren Traumjob gefunden.<
(Seite 119)

Auch die "Beziehung" zwischen Lou und Will war sehr amüsant. Die ganzen Sticheleien zwischen ihnen waren wirklich unterhaltsam. Jedoch hat mir in der "Liebesgeschichte von Lou und Will" ein bisschen die Liebe gefehlt. Die Beiden kamen mir später eher wie gute Freunde vor.

Man stellt sich - durch den Klappentext - alle möglichen klischeehaften Liebesgeschichten vor und erwartet kaum eine ungewöhnliche Geschichte. Aber plötzlich wird man mit den schweren Themen Behinderung und Freitod konfrontiert.

Jojo Moyes konnte mich von Anfang an fesseln. Die Geschichte hat mich von der ersten Seite an mitgerissen und ich konnte einfach nicht aufhören zu Lesen. Die Geschichte von Will lässt einen nicht kalt und besonders nicht die Tatsache, dass er sich das Leben nehmen will.

"Ein ganzes halbes Jahr" ist trotz teilweise - meiner Meinung nach - fehlender Liebe ein unglaubliches Buch. Man muss es einfach gelesen haben.



Jojo Moyes, geboren 1969, hat Journalistik studiert und für die «Sunday Morning Post» in Hongkong und den «Independent» in London gearbeitet. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern auf einer Farm in Essex.

Bücher von Jojo Moyes
Ein ganzes halbes Jahr (2013)
Eine Handvoll Worte (2013)
  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar! (: