Abbruch #2: Rot wie das Meer

|
Rot wie das Meer
Quelle: script5.de
Autorin: Maggie Stiefvater
Originaltitel: The Scorpio Races
Preis: 18,95 € (Gebunden)
Seiten: 432
Verlag: script5
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
Erschienen im Nov '12
Film: -
Abbruch: Seite 236

„Abwechselnd, aus Sicht beider Protagonisten geschildert, entwickelt Maggie Stiefvater ein fesselndes Geschehen, das ebenso gegenwärtig wie mythisch-archaisch anmutet. Ein moderner, sprachlich brillant erzählter Sagenstoff. Einzigartig!“ Stuttgarter Zeitung


Kurzbeschreibung (script5.de)
Quelle: maggiestiefvater.com

Jedes Jahr im November wird die Insel Thisby von Capaill Uisce heimgesucht, Meereswesen, die in Gestalt wunderschöner Pferde Tod und Verderben bringen. Schnell wie der Seewind und tückisch wie das Meer, ziehen sie die Menschen in ihren Bann.
Wie viele junge Männer der Insel fiebert auch Sean Kendrick dem Skorpio-Rennen entgegen, bei dem sie auf Capaill Uisce gegeneinander antreten. Nicht wenige bezahlen dafür mit ihrem Leben. Das diesjährige Rennen aber wird sein wie keines zuvor: Als erste Frau wagt Puck Connolly, sich einen Platz in dieser Männerwelt zu erkämpfen. Sie gewinnt den Respekt von Sean Kendrick, der ihr anfangs widerwillig, dann selbstlos hilft. Schließlich fällt der Startschuss und auch diesmal erreichen viele Reiter nicht das Ziel. Ihr Blut und das ihrer Capaill Uisce färben die Wellen des Meeres rot …
Erster Satz
>Heute ist der erste November und das bedeutet,
heute wird jemand sterben<
Meine Meinung
Besonders interessant finde ich, dass das Deutsche Cover das einzige Cover ist, das kein Pferd zeigt (siehe *Klick*)
Weiter bin ich mit meiner Rezension nicht gekommen.. habe das Buch jetzt abgebrochen. Fragt mich bitte nicht warum, das würde mich nur noch mehr deprimieren..
Vielleicht hab ich's einfach nicht mit Pferden? /:
Aargh, ich hasse es Bücher abzubrechen!
Die Autorin
Maggie Stiefvater, geboren 1981, hatte glücklicherweise immer Schwierigkeiten, ihren Hang zu Tagträumereien und Selbstgesprächen mit ihren Jobs zu vereinbaren. Anstatt also als Kellnerin, Kalligraphielehrerin oder technische Redakteurin zu arbeiten, versuchte sie es mit der Kunst. Heute lebt die New York Times-Bestsellerautorin in den Bergen Virginias, ist verheiratet, hütet zwei kleine Kinder sowie zwei neurotische Hunde und hofiert eine verrückte Katze.

Ich möchte mich trotzdem bei meiner Buchhandlung bedanken,
für die Bereitstellung dieses Leseexemplares!

Kommentare:

  1. Oh nein, ich habe das Buch geliebt. :(

    Aber vielleicht lag es auch an dem Schreibstil? Ich finde nämlich, dass der sehr speziell ist.

    Alles Liebe, Sophie

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    schade das es dir nicht zugesagt hat. Ich habe es damals auf englisch gelesen und da hat es mir sehr gut gefallen. Keine Ahnung wie die Übersetzung ist. Aber die Geschmäcker sind eben unterschiedlich.

    LG

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar! (: