(R) Starters

|
Quelle: piper.de
Autor: Lissa Price
Preis: 15,99 € (Gebunden)
Seiten: 400
Verlag: ivi
Erscheinungstermin: Mrz '12
Film: -
Wertung: 5 von 5


Dilogie:
Band 1: Starters
 Band 2: Enders

»Die Autorin hat mit der Body-Bank eine glaubhafte Organisation geschaffen, dass man fast Angst vor der eigenen Zukunft bekommt. Mir hat Starters von der ersten bis zur letzten Seite sehr gut gefallen.«, Eselsohr, 01.07.2012


Kurzbeschreibung (piper.de)
Diese spannende Zukunftsvision wird weltweit Millionen Leser begeistern.
Die Body Bank, ein mysteriöses wissenschaftliches Institut, bietet Callie eine einzigartige Möglichkeit, an Geld zu kommen: Sie lässt ihr Bewusstsein ausschalten, während eine reiche Mieterin die Kontrolle über ihren Körper übernimmt. Aber Callie erwacht früher als geplant, in einem fremden Leben. Sie bewohnt plötzlich eine teure Villa, verfügt über Luxus im Überfluss und verliebt sich in den jungen Blake. Doch bald findet sie heraus, dass ihr Körper nur zu einem Zweck gemietet wurde - um einen furchtbaren Plan zu verwirklichen, den Callie um jeden Preis verhindern muss ...
 
 
Erster Satz
>Enders machten mir Angst<
 
 
Meine Meinung
Es ist so gut. Lissa Price erzählt in ihrem Debütroman "Starters" von unserer möglichen Zukunft. Nach einem schrecklichen Krieg und dem "Sporenangriff" sind alle Menschen zwischen 30 und 60 tot. Unter den vielen Opfern sind auch die Eltern von Callie und ihrem kleinen Bruder Tyler. Nun leben sie in verlassenen Häusern und versuchen über die Runden zu kommen. Nachdem sie aus ihrem derzeitigen Zuhause vertrieben werden, weis Callie genau was sie tun muss. Sie geht zur Body Bank um dort ihren Körper dreimal zu vermieten. Mit dem Geld, das sie dafür bekommt, kann sie ihrem Freund Michael und ihrem Bruder Tyler endlich ein richtiges Zuhause ermöglichen. 2x läuft beim Vermieten alles gut. Doch bei ihrem 3. Auftrag der einen Monat dauern soll, geht irgendwas schief. Sie erwacht frühzeitig in einer Disko.
Ich konnte das Buch einfach nicht weglegen. Es wurde mit jedem Kapitel spannender. Natürlich gibt es einen Bösewicht in jeder guten Geschichte und dieser ist hier der "Old Man", der Chef von Prime Destination. Er ist sehr geheimnisvoll und sein Gesicht versteckt er hinter einer Maske.
Auch die Konflikte und die spätere Zusammenarbeit zwischen Callie und Helena sind sehr amüsant und berühren einen sehr.
Ich fand jedoch schade, dass man so wenig über die Hintergrundinformationen erfährt, wie z.b. den Krieg oder wie das Körpermieten genau funktioniert.
Aber die Enthüllungen am Ende haben einen regelrecht umgehauen. Lissa Price weis genau wie sie ihre Leser gut unterhält und am Ende die Bombe platzen lässt, die den Lesern einen Grund zum aufschreien gibt.


Die Autorin
Lissa Price ist Drehbuchautorin und lebt nach mehreren Aufenthalten in Japan und Indien heute in Kalifornien. Ihr Roman »Starters« ist das höchstgehandelte Debüt der letzten Jahre.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar! (: