(R) Godspeed: Die Suche

|
Godspeed - Die Suche
Quelle: oetinger.de
Autorin: Beth Revis
Originaltitel: A Million Suns
Preis: 19,95 € (Gebunden)
Seiten: 464
Verlag: Oetinger
Altersempfehlung: 14 - 17 Jahre
Erschienen im Aug '12
Film: -
Website: *Klick*
Wertung: 5 von 5

Godspeed-Trilogie:
Band 1: Die Reise beginnt
 Band 2: Die Suche
  Band 3: Die Ankunft

ACHTUNG! SPOILER-ALARM!
 

Kurzbeschreibung (Oettinger.de)
Quelle: amazon.de
Spannung und Gefühl. Nicht von dieser Welt!
Die Zukunft für Amy und Junior liegt in weiter Ferne. Während ihre Gefühle füreinander stärker werden, wird die Lage auf dem Raumschiff, der "Godspeed", immer bedrohlicher. Ohne die kontrollierende Droge Phydus, das heißt ihrem freien Willen unterworfen, sind die Menschen an Bord überfordert. Die Stimmung droht zu kippen. Auch die Technik entpuppt sich als trügerisch: Wird nur eine Gruppe Auserwählter das Ziel, die Zentauri-Erde, erreichen? Der Druck auf Amy und Junior wächst: Wer ist Freund, wer Feind? Und wohin führt sie ihre Liebe?

Der zweite Band der spektakulären Godspeed-Trilogie ist ein Genre-Mix aus Dystopie, Sci-Fi-Thriller und Romantik.


Erster Satz
>"Das wird nicht einfach werden", murmele ich
und starre die massive Metalltür auf dem Technikdeck an,
hinter der sich der Maschinenraum der Godspeed befindet.


Meine Meinung
Es sind jetzt 3 Monate vergangen, seit der Älteste getötet wurde und Orion nicht ganz freiwillig eingefroren wurde. Seitdem ist Junior der Anführer.
Jedoch zweifelt das ganze Schiff an den Führungsqualitäten von Junior, seit er "Phydus" verboten hat. Das Essen wird knapp und plötzlich werden Arbeiter umgebracht.
Amy und Junior kommen schließlich einem großen und erschreckendem Geheimnis näher..

Bevor ich "Godspeed 02. Die Suche" gelesen habe, habe ich es meiner Freundin ausgeliehen. Sie sagte mir, der zweite Teil sei nicht so gut wie der erste, was normalerweise auch stimmt. Also hatte ich so meine Bedenken, als ich den zweiten Teil angefangen habe zu lesen. Ich würde nicht enttäuscht! Er war weder schlechter als der 1. Teil noch besser. Er war einfach genauso gut und er hat mich wieder mal jede weitere Seite gefesselt.

Ein bisschen genervt hat mich jedoch diese "Phydus" Sache. Junior will zwar nicht, dass die Menschen auf der Godspeed leer und emotionslos leben, aber stattdessen lässt er sie streiken und sich gegenseitig umbringen. Was ist in dieser Situation wohl besser: Menschen gegen einander kämpfen lassen bis sie sich umbringen oder verhungern, oder lieber ein paar Beruhigungsdrogen ins Wasser mischen.

Die Story war mal wieder unschlagbar und man kann teilweise echt nicht fassen, wie Beth Revis auf diese fantastischen Ideen kommt.
Wer "Die Reise beginnt" gelesen hat, kommt um den 2. Teil nicht herum. Ich habe lange nicht mehr eine Fortsetzung gelesen, die so gut war!


Die Autorin
Beth Revis, geboren und aufgewachsen in den Ausläufern der Appalachen in North Carolina/USA, schrieb schon während der Schule lieber Kurzgeschichten, statt dem Unterricht zu folgen. Diese Gewohnheit behielt sie auch an der Universität bei - aus ihren Kurzgeschichten waren mittlerweile halbe Romane geworden. Nach ihrem Abschluss an der NC State University in Englischer Literatur wurde Beth Revis Lehrerin. Da sie es auch weiterhin nicht lassen konnte, Geschichten zu schreiben, statt Essays zu korrigieren und Unterrichtspläne zu erstellen, hat sie sich inzwischen ganz dem Schreiben gewidmet. Beth Revis lebt mit ihrem Ehemann und einem Hund im ländlichen North Carolina/USA. "Godspeed - Die Reise beginnt" ist ihr Debütroman und der Auftakt einer Trilogie.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar! (: