(R) Silver Linings

|
Quelle: rowohlt.de
Autor: Matthew Quick
Originaltitel: The Silver Linings Playbook
Preis: 16,95€ (Gebunden)
Seiten: 352
Verlag: Kindler (Rowohlt)
Erscheinungstermin: Mrz '13
Film: Silver Linings (2012)
Wertung: 4,5 von 5

Der New York-Times-Bestseller: "Ein Herzensbrecher von einem Roman." Kirkus Review







The Silver Linings Playbook
Quelle: panmacmillan.com
Kurzbeschreibung (rowohlt.de)
Eigentlich hat Pat nach seinem Psychiatrie-Aufenthalt nur eins im Sinn: seine Frau Nikki zurückzuerobern. Aber so sehr sie ihn auch beschäftigt, zu Gesicht bekommt er sie nicht. Und dafür gibt es gute Gründe.
Stattdessen ist da Tiffany, die Schwägerin seines besten Freundes. Sie ist verwitwet, depressiv, nymphoman und läuft ihm beim Joggen hinterher. So beginnt die skurrile Freundschaft zwischen zwei Außenseitern, die beide fest an ein Happy End im Leben glauben.


Erster Satz
>Ohne aufzuschauen, weiß ich,
dass Mom mal wieder einen ihrer
Überraschungsbesuche machte.<


Meine Meinung
Ich wusste nicht viel über das Buch, als ich es gekauft hatte. Natürlich kam ich durch den Film auf den Roman und da ich den Film auch sehen wollte, habe ich mir gleich das Buch gekauft damit ich es vorher lesen kann. Ich dachte es geht um die Geschichte zwischen Pat und Tiffany, aber das stimmt gar nicht. Schon von Anfang an merkt man, wie Pat sich in seinen Gedanken verfangen hat. Er will seine Frau Nikki zurückerobern. Es tut richtig weh zu sehen, wie Pat sein ganzes Leben nach Nikki richtet und langsam erst merkt, dass diese für ihn unerreichbar ist. Seine Bilder an der Wand sind fort, sein Hochzeitsvideo ist weg, nichts deutet darauf hin, dass er Nikki je getroffen hat. Seine Mutter denkt sich skurile Geschichten aus und Pat glaubt sie. Bis er irgendwann eine Kiste auf dem Dachboden findet mit all seinen Bildern und dem Video. Die Hälfte des Buches besteht aus Football, was wirklich ziemlich amüsant ist. Selbst sein Psychiater ist ein riesen "Eagles"-Fan. Und so kommt es dazu, dass Pat und sein Psychiater nach jeder Sitzung den "Eagles" Kampfschrei durch die Praxis brüllen. Sein Vater hat mich auch sehr amüsiert. Für ihn gibt es nichts anderes als Football und nachdem er seinen alten Fernseher während eines Spieles zerstört hat, kauft er sich einfach einen neuen, einen größeren. Seine Frau leidet sehr darunter und stellt ihm Forderungen. Als ich diese las, musste ich wirklich lachen. Es ist so wundervoll amüsant. Es ist schwer das Buch zu beurteilen. Es ist eine mitfühlende Geschichte über einen Menschen, der nach einem schlimmen Moment alles verdrängt hat und langsam versteht was wirklich passiert ist und was das für sein Leben bedeutet. Es ist leicht zu lesen, aber man weis nicht so genau was man davon halten soll. Es ist einerseits wirklich schön, und andererseits irgendwie einfach nichts besonderes. Es ist wirklich nicht leicht. Was sagt ihr dazu?


Der Autor
Matthew Quick wurde 1973 in Oaklyn, New Jersey geboren. Er studierte Anglistik, arbeitete als Englischlehrer, schmiss seinen Job und reiste so lange durch Südamerika und Afrika, bis er endlich den Mut aufbrachte, das zu tun, was er schon immer machen wollte: Einen Roman schreiben. Die Verfilmung seines Debüts Silver Linings gewann einen Golden Globe und wurde für 8 Oscars nominiert. Jennifer Lawrence erhielt den Oscar 2013 für die beste weibliche Hauptrolle. Auch die Filmrechte an seinem zweiten, noch unveröffentlichten Roman wurden bereits verkauft. Matthew Quick lebt mit seiner Frau in Holden, Massachusetts.


Zum Film


In Bearbeitung

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar! (: